Geprüfte/r Wasser-/Abwassermeister/in (IHK)

Beginn: 02. September 2022 (AWM 18) UND 01. September 2023 (AWM 19)

Neu! Jetzt als Online-Seminar!

Ihre Vorteile: Keine Fahrzeiten und -kosten, keine verschwendete Lebenszeit in Staus. Sie können mit unseren erfahrenen, kompetenten und praxisnah unterrichtenden Dozenten jetzt überall in Deutschland in Dialog treten.

online von überall bei der Weiterbildung dabei

Lehrgangsziel

In den Ver- und Entsorgungsunternehmen erfordert die zunehmende Komplexität von technischen und biologischen Prozessen eine umfassend gebildete Fach- und Führungskraft. Die Aufgabe des Meisters ist es darüber hinaus, die Schnittstelle von Mensch und Technik angemessen zu organisieren und Mitarbeiter aufgabengerecht zu führen. Auch Wirtschaftlichkeitsaspekte rücken auf der mittleren Führungsebene zunehmend in den Vordergrund. Zur Ergänzung alltäglicher Praxiserfahrung hat der Kurs die Aufgabe, fundierte theoretische Hintergründe zu vermitteln. Unsere Dozenten erleichtern Ihnen in den unten genannten Handlungsfeldern den Wissenstransfer aus der Theorie in die Praxis und verstehen es ebenso, Ihren Berufsalltag zum Gegenstand des Unterrichts zu machen.

Der Lehrgang besteht immer aus 3 Abschnitten:

Teil 1: Der Ausbildereignungsnachweis – Berufs- und Arbeitspädagogik/AEVO

Teil 2: Die Basisqualifikationen

Teil 3: Die Fachspezifik

Alle drei Lehrgangsabschnitte bieten wir als Online-Seminar an.

Die Themengebiete im Einzelnen

Der Hauptlehrgang wird in zwei Abschnitten – jeweils nach ca. einem Jahr – geprüft.

Berufs- und Arbeitspädagogik

Der AdA-Schein ist Voraussetzung zur Teilnahme an der Abschlussprüfung. Das Zertifikat können unsere Meisteranwärter jetzt auch im Online-Kompaktseminar (mit Bildungsurlaub!) bei uns erwerben.

Zulassungsvoraussetzungen

Entweder eine Abschlussprüfung als Fachkraft Wasser-/Abwassertechnik und eine mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis
oder eine sonstige anerkannte Berufsausbildung (Schlosser, -Installateur etc.) und eine mindestens zweijährige entsprechende Berufspraxis
oder eine mindestens sechsjährige Tätigkeit im Berufsfeld Ver- und Entsorgung.

(Die Prüfungsordnung sieht vor, dass Sie eine „elektrotechnische Qualifikation“ nachweisen, wenn Sie Ver- und Entsorger sind. Die „Fachkraft für Wasser-/ Abwassertechnik, Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft“ benötigt diesen Abschluss nicht.)

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Sie interessieren sich für diese Weiterbildung? Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne bei einer Tasse Kaffee. Oder besuchen Sie einen Probeunterricht. Telefon +49 611 9200082