Berufs- und Arbeitspädagogik Ausbildereignungsschein (IHK)

Industriemeister Metall

Lehrgangsziel

Unsere Ausbilderlehrgänge bereiten Sie praxisnah auf die Prüfung vor und vermitteln pädagogische Handlungskompetenz für arbeitswelttypische Ausbildungsinhalte. In der Ausbildereignungsprüfung ist die berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation als Fähigkeit zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren in folgenden Handlungsfeldern nachzuweisen:

Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen:  

Eignung des Betriebes feststellen, Ausbildungsordnungen interpretieren, Ermittlung des Nachwuchsbedarfs, Beurteilungssysteme und Potenzialanalysen etc.

Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken:

Kooperation mit IHK und Berufsschule, Personalauswahlverfahren gestalten, Berufsausbildungsvertrag ausfertigen, Probezeit gestalten etc.

Ausbildung durchführen:

Ausbildungsinhalte aus dem Rahmenplan ableiten, geeignete Ausbildungsmethoden und Medien auswählen und einsetzen können, Azubis bei Lernschwierigkeiten unterstützen, Kritikgespräche führen, Beurteilungssysteme einführen etc.

Ausbildung abschließen:

auf Prüfungen vorbereiten, Zeugnisse erstellen, ordnungsgemäße und konflikthafte Beendigung des Ausbildungsverhältnisses etc.

Außerdem unterstützen wir Sie durch:

Sie interessieren sich für diese Weiterbildung? Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne bei einer Tasse Kaffee. Oder besuchen Sie einen Probeunterricht. Telefon +49 611 9200082

 

 

Auf vielfachen Wunsch nun auch im Format "AdA Kompakt"
= Ausbildereingnungsschein in einer Woche!

 

Jetzt Flyer downloaden: AdA Teilzeitkurs und AdA Kompaktkurs